Piwik

Projekt ROSI (Referenzimplementierung für offene szientometrische Indikatoren)

Die Ziele des Projekts ROSI (Referenzimplementierung für offene szientometrische Indikatoren) sind erstens die Erhebung der Bedürfnisse und Bedenken von Forschenden im Hinblick auf szientometrische Daten, etwa die Darstellung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Anzahl der Zitate, Erwähnung in Medien. Zweitens werden diese Erkenntnisse genutzt, um eine nachnutzbare Visualisierung zu entwickeln, die die Ergebnisse der Erhebung widerspiegelt. Diese Visualisierung soll die lizenzfreie, flexibel anpassbare Analyse des Outputs von Forschenden, Beitragenden und Organisationen ermöglichen. Die Visualisierung wird zunächst als ein Prototyp entwickelt und danach als Referenzimplementierung veröffentlicht. Eine Referenzimplementierung stellt einen Standard in der Softwareentwicklung dar, der als Grundlage für alle weiten Implementierungen derselben Software in anderen Systemen benutzt werden kann.

Das Projekt ROSI wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als Teil der Förderlinie "Quantitative Wissenschaftsforschung".

Ziele der Workshops

  • Erhebung von Nutzeranforderungen zur Weiterentwicklung des ROSI-Prototyps
  • Bewertung der aktuellen Version des ROSI-Prototyps
  • Vorschläge für Anwendungsfälle
  • Test der Visualisierung
  • Test verschiedener Funktionen
  • Wünsche für weitere Funktionen
  • Einschätzung zu Indikatoren

Ablauf

Der Workshop für Forschende der Ingenieurwissenschaften findet am Mittwoch, 4. März 2020 von 11:00 bis 14:30 Uhr am TIB-Standort Wilhelm-Grunwald-Haus statt.

Der Workshop für Forschende derGeisteswissenschaften findet statt am Montag, 23. März 2020 von 11:00 bis 14:30 Uhr und der Workshop für Forschende der Sozialwissenschaften am Donnerstag, 23. April 2020.