Programm des Workshops


28. September 2017

09:15 - 10:00 Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00 - 10:15 Begrüßung

Sören Auer (Technische Informationsbibliothek [TIB])

10:15 - 10:40 Quo vadis, VIVO? Stand und Entwicklung

Christian Hauschke (Technische Informationsbibliothek [TIB])

10:40 - 11:05 VIVO-Anbindung an Fremdsysteme am Beispiel einer kommerziellen FIS-Software

Stefan Wolff (Technische Universität Dresden)

11:05 - 11:30 TIB-FIS-Discovery: VIVO an der TIB

Tatiana Walther (Technische Informationsbibliothek [TIB])

11:30 - 11:55 VIVO für arthistoricum.net

Annika-Valeska Walzel (Sächische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden [SLUB])

11:55 - 12:20 Profile, Studiengänge, Fakultäten: Bottom-Up-Entwicklung eines VIVO an der Hochschule Hannover

Ina Blümel (Technische Informationsbibliothek [TIB])

12:20 - 13:10 Mittagsimbiss

13:10 - 13:35 Forschungsinformationssysteme und Datenschutz

Eiken Friedrichsen (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

13:35 - 14:00 VIVO-DE-Extension und VIVO-KDSF – Ontologien für den deutschsprachigen Raum

Anna Kasprzik (Technische Informationsbibliothek [TIB])

14:00 - 14:25 Lookup-Services (nicht nur) für den KDSF

Martin Barber (Technische Informationsbibliothek [TIB])

14:25 - 14:50 Forschungsinformation & Linked Data: VIVO@Cambridge

Jürgen Wastl (University of Cambridge)

14:50 - 15:10 Kaffeepause

15:10 - 15:40 Interaktive Session: Wünsch Dir was – Weiterentwicklung von VIVO

Moderator: Christian Hauschke (Technische Informationsbibliothek [TIB])

15:40 - 16:00 Abschlussdiskussion

Moderator: Ina Blümel (Technische Informationsbibliothek [TIB])